Die Preisträger 2007

Zum zweiten Mal wurde der Deutsche Theaterpreis DER FAUST am 23. November 2007 im Prinzregententheater in München vergeben. Kooperierendes Bundesland war der Freistaat Bayern.

Die Preisträger:

Regie Schauspiel:
Stephan Kimmig für seine Inszenierung von Friedrich Schillers „Maria Stuart“ am Thalia Theater Hamburg.

Darstellerische Leistung Schauspiel:
Brigitte Hobmeier für die Rolle der Elisabeth in Stephan Kimmigs Inszenierung „Glaube Liebe Hoffnung“ an den Münchner Kammerspielen.

Regie Musiktheater:
Dietrich Hilsdorf für seine Inszenierung von Sergej Prokofjews „Die Liebe zu den drei Orangen“ an den Städtischen Theatern Chemnitz.

Sänger-Darsteller-Leistung Musiktheater:
Angela Denoke für die Titelpartie in William Friedkins Inszenierung „Salome“ an der Bayerischen Staatsoper, München.

Choreographie:
Stephan Thoss für seine Choreographie von „Giselle M.“ an den Städtischen Theatern Chemnitz.

Darstellerische Leistung Tanz:
Katja Wünsche für ihre Interpretation der Nadia in Mauro Bigonzettis Choreographie „I Fratelli“ am Stuttgarter Ballett.

Regie Kinder- und Jugendtheater:
Frank Panhans für seine Inszenierung von „Cengiz & Locke“ am Grips Theater Berlin.

Ausstattung Kostüm/Bühne:
Andrea Schraad für die Kostüme für Andreas Kriegenburgs Inszenierung „Drei Schwestern“ an den Münchner Kammerspielen.

Lebenswerk:
Michael Gielen