DER FAUST 2013

Die Preisträger 2013, Staatsoper Berlin

Am 16. November 2013 wurde der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum achten Mal verliehen. In diesem Jahr fand die Vergabe in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin in Anwesenheit des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des Oberbürgermeisters der Stadt Berlin, Klaus Wowereit, statt.

 Die Preisträger in den acht Kategorien:

Regie Schauspiel: Luk Perceval, „Jeder stirbt für sich allein“, Thalia Theater Hamburg;
Darstellerin/Darsteller Schauspiel: Constanze Becker, Medea in „Medea“, Schauspiel Frankfurt;
Regie Musiktheater: Claus Guth, „Pelléas et Mélisande“, Oper Frankfurt;
Sängerdarstellerin/Sängerdarsteller Musiktheater: Christian Gerhaher, Pelléas in „Pelléas et Mélisande“, Oper Frankfurt;
Choreografie: Bridget Breiner, „Ruß“, Ballett im Revier Gelsenkirchen;
Darstellerin/Darsteller Tanz: Anna Süheyla Harms in allen sechs Stücken aus dem Ballettabend „Future 6“, Gauthier Dance - Theaterhaus Stuttgart (Kooperation mit der Schauburg München);
Regie Kinder- und Jugendtheater: Mina Salehpour, „Über Jungs“, Grips Theater Berlin;

Bühne/Kostüm: Annette Kurz, „Jeder stirbt für sich allein“, Thalia Theater Hamburg;

Die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste haben aus den Nominierten die Preisträger gewählt, die am Abend der Verleihung bekannt gegeben wurden.

Den Preis für das Lebenswerk erhielt die Schauspielerin Inge Keller.

Der Preis des Präsidenten ging an das Gesamtensemble des Staatsschauspiels Stuttgart.

 

Veranstaltungspartner des Deutschen Theaterpreises DER FAUST ist die Staatsoper im Schiller Theater Berlin.
Medienpartner der Veranstaltung sind 3sat, Deutschlandradio Kultur und Die Deutsche Bühne.
Der Automobil-Partner ist Skoda.

Bildmaterial und weitere Informationen erhalten Sie unter:

Barbarella Entertainment GmbH
Eva Grammbitter
Telefon: 0221 / 951590-15
Fax: 0221 / 951590-6
E-Mail: eva.grammbitter@barbarella.de
      
Deutscher Bühnenverein
Vera Scory-Engels
Telefon: 0221 / 208 12 27
Fax: 0221 / 208 12 28
E-Mail: scory-engels@buehnenverein.de

http://twitter.com/Theaterpreis